0. Einleitung

Egal, ob bei der Arbeit oder beim Gaming: Wer einen PC benutzt, der benötigt auch die passende Computermaus. Doch welche Maus ist die Richtige und worauf muss beim Kauf geachtet werden?

In diesem Ratgeber fassen wir alle wichtigen Informationen rund um PC Mäuse zusammen. Außerdem stellen wir dir in unserem Test die jeweils besten Mäuse in den beliebtesten Kategorien vor.

1. Computermaus Test

Hier stellen wir dir nun die besten Mäuse für die wichtigsten Bereiche und Anforderungen vor. Wir bieten dir somit eine ausführliche Übersicht und Empfehlung der besten Computermäuse auf dem Markt.

1.1 Beste Computermaus mit Kabel

Logitech M100

Bist du auf der Suche nach der besten kabelgebundenen Computermaus, dann ist diese PC-Maus aus unserem Maus Test
interessant:

Die Logitech M100 ist die perfekte Computermaus mit Kabel. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier unschlagbar. Mit ihrem optischen Sensor und der Abtastung von 1000 DPI ermöglicht die Maus präziseste Bewegungen. Dank der Standardgröße sowie der für Rechts- und Linkshänder geeigneten Form garantiert die M100 komfortables Arbeiten. Auch nach längerem Einsatz liegt die Maus noch angenehm in der Hand. Des Weiteren ist die von Logitech angebotene Maus äußerst flexibel. Die M100 ist leicht einzurichten und benötigt keine zusätzliche Software. Zudem funktioniert die Maus sowohl unter Windows als auch mit dem Mac.

1.2 Beste Computermaus ohne Kabel / kabellos

Logitech M185

Suchst du die beste kabellose Computermaus, so ist folgende PC-Maus aus unserem Computermaus Test zu empfehlen:

Die Logitech M185 ist die perfekte kabellose Maus und dabei sogar unschlagbar günstig. Mit einem optischen Sensor mit 1000 DPI und einer 2.4 GHz Verbindung via Nano-USB-Empfänger beweist die Computermaus eine präzise Steuerung und Handhabung. Die 12-monatige Akkulaufzeit garantiert dabei eine lange und zuverlässige Nutzung. Durch den intelligenten Schlafmodus und einen integrierten Ein- und Ausschalter trägt die Maus außerdem zum Energiesparen bei. Wird die Maus gerade nicht genutzt oder transportiert, findet der kleine Empfänger Platz im Gehäuse der Maus. Ein Verlust bleibt so ausgeschlossen.

Die M185 ist universell kompatibel. Sowohl unter Windows als auch auf dem Mac ist die Nutzung uneingeschränkt und ohne Probleme möglich. Egal ob Rechts- oder Linkshänder: Die Maus passt perfekt zur eigenen Hand.

1.3 Beste günstige Computermaus

Logitech B100

Die beste günstigste PC-Maus aus unserem Test ist ganz klar folgende:

Zugegeben, die Logitech B100 ist auf den ersten Blick eine eher schlichte Maus. Die in dieser günstigen Preisklasse gebotenen Features sind jedoch unschlagbar. Angeboten wird die Maus in den Farben schwarz und weiß. Neben einem optischen Sensor mit 800 DPI besitzt die kabelgebundene Maus drei Tasten sowie eine GS Zertifizierung. Die B100 ist sehr leicht und robust. Sie eignet sich daher beispielsweise perfekt für den Bürobereich. Einmal angeschlossen funktioniert die Maus sowohl unter Windows als auch auf dem Mac. Ein weiterer Vorteil: Die Maus ist nicht nur für Rechts-, sondern auch für Linkshänder geeignet.

1.4 Beste Gaming Maus mit Kabel

Logitech G502 HERO

Du liebst Computerspiele und bist ein waschechter Gamer? Dann ist folgende Gaming Maus aus unserem Computermaus Test unschlagbar:

Die Logitech G502 HERO ist eine High-Performance Gaming Maus. Mit einem präzisen optischen Sensor und vollen 16.000 DPI spielst du mit der Maus in der obersten Liga des Gamings mit. Die Computermaus besitzt ein einzigartiges Design und eine vollständig anpassbare RGB-Beleuchtung. Letztere besitzt ganze 16.8 Millionen Farben und lässt sich sogar mit dem Spielgeschehen synchronisieren. 11 programmierbare Tasten und verschiedene benutzerdefinierte Spielprofile runden dein Spielerlebnis ab. Die mechanischen Switches mit Tastenfederspannung garantieren ein unmittelbar direktes Feedback. Des Weiteren ist die Maus sowohl unter Windows als auch auf dem Mac nutzbar.

2. Computermaus Ratgeber

2.1 Was ist eine Computermaus?

Eine Computermaus ist eines der wichtigsten Eingabegeräte für einen PC. Ohne sie wären die meisten Benutzeroberflächen eines Rechners wohl kaum bedienbar. Nachdem 1963 der erste Prototyp nach dem Entwurf von Douglas C. Engelbart in San Francisco vorgestellt wurde, sind die Geräte heutzutage nicht mehr wegzudenken. Denn die Maus bildet zusammen mit der Tastatur auf dem Desktop-PC eine unverzichtbare Mensch-Maschine-Schnittstelle.

2.2 Welche Alternativen gibt es zu einer Computermaus?

Wie bei vielen Dingen gibt es auch bei Computermäusen verschiedene Alternativen. So besitzen viele Notebooks standardmäßig ein verbautes Touchpad. Dieses funktioniert genauso wie eine Maus. Allerdings wird es durch Berührung und Streichen mit den Fingern bedient. Nichtsdestotrotz lassen sich natürlich auch Computermäuse per USB an Notebooks anschließen.

Eine weitere Alternative stellt der Trackball dar. Dieser ist eine mit dem Daumen gesteuerte Kugel, die den Mauszeiger auf dem Desktop steuert. Konsolen werden zudem nicht per Maus, sondern mit einem Controller oder Gamepad bedient. Auch Videospiele auf dem PC können neben Maus und Tastatur häufig mit einem Controller gespielt werden. Ebenso werden weitere Eingabegeräte wie Joysticks oder Lenkräder statt Computermäusen für Gaming oder Simulatoren genutzt.

Auch Smartphones und Tablets werden nicht per Maus gesteuert. Hier kommen spezielle Touchscreens zum Einsatz. Diese berührungsempfindlichen Bildschirme fungieren sowohl als Eingabe- als auch als Ausgabegerät. Durch die Berührung des Touchscreens mithilfe von Fingergesten wird das mobile Gerät bedient. Um präziser auf das Display einzuwirken, gibt es in einigen Fällen auch die Möglichkeit zur Eingabe per digitalem Stift. Diese Variante findet vor allem in der Grafikwelt Verwendung.

2.3 Wie funktioniert eine Computermaus?

Computermäuse dienen der Steuerung eines virtuellen Zeigers auf dem PC. Eine Maus besteht neben dem Gehäuse meist aus mehreren Tasten und einem Scrollrad. Über ein Anschlusskabel ist die Maus mit dem Computer verbunden. Es gibt jedoch auch Mäuse, die kabellos mit dem PC kommunizieren.

Wird das Gehäuse der Maus auf dem Untergrund bewegt, verschiebt sich dadurch auch der Cursor auf dem Bildschirm. Wie dies funktioniert ist von der jeweiligen Art der Maus abhängig. Bei einer optischen oder Laser-betriebenen Computermaus ist ein Sensor für die Bewegungserkennung verantwortlich. Dieser ist am Boden der Maus verbaut und rechnet erkannte Bewegungen auf den Desktop um. Aufgrund ihrer überlegenen Präzision sind diese Mäuse am häufigsten in Gebrauch.

Die Tasten einer Maus dienen wiederum dem Ausführen von Aktionen. Je nachdem, wo sich der Zeiger auf dem Bildschirm befindet, kann durch einen Tastenklick mit der aktuellen Position interagiert werden. Das Scrollrad dient, falls vorhanden, zum vertikalen Verschieben von Inhalten in Fenstern.

2.4 Was ist eine Gaming Maus?

Vor allem in den letzten Jahren sind spezielle Gaming Mäuse immer beliebter geworden.

Diese Mäuse zeichnen sich vor allem durch ihr ansprechendes und ergonomisches Design aus. Oft werden LEDs verbaut, die die Mäuse durch verschiedenste Lichteffekte in Szene setzen. Diese Mäuse besitzen neben der Standardausstattung zudem oftmals noch weitere diverse Makro-Tasten. Diese können für spezifische Aktionen programmiert werden.

Hersteller werben neben dem Aussehen vor allem mit der überlegenen Präzision und den vielfältigen Möglichkeiten, die eine solche Maus bietet. Spieler versprechen sich daher einen kompetitiven Vorteil sowie höhere Interaktionsmöglichkeiten durch die breite Tastenauswahl. Doch die zusätzlichen Features sind nicht umsonst. So sind PC Mäuse vergleichsweise teuer.

2.5 Warum bekannte Marken und kein No-Name-Produkt?

Beim Kauf einer Maus lohnt es sich besonders, auf die Marken bekannter Hersteller wie beispielsweise Logitech zurückzugreifen. Die Mäuse bieten meist eine höhere Kompatibilität zu verschiedenen Betriebssystemen. So laufen diese unter Mac, Windows und auch Linux. Durch den Treiber Support wird eine optimale Funktion garantiert. Logitech Mäuse weisen aufgrund der höheren Verarbeitungsqualität außerdem eine deutlich längere Lebensdauer als diverse No-Name-Produkte auf.

2.6 Gibt es auch Mäuse für Linkshänder?

Zwar ist der Großteil der Mäuse auf Rechtshänder ausgelegt, es gibt jedoch auch viele Computermäuse, die explizit für Linkshänder gefertigt sind. Außerdem können einige Mäuse sowohl als Rechts- als auch als Linkshänder bedient werden.

3. Computermaus Empfehlung und Entscheidung

3.1 Was zeichnet eine Computermaus OHNE Kabel aus?

Neben kabelgebundenen Computermäusen gibt es auch Mäuse, die gänzlich auf das Kabel verzichten. Diese werden auch als Wireless Mäuse bezeichnet. Kabellose Mäuse besitzen verschiedene Vor- und Nachteile.

Der größte Vorteil liegt auf der Hand. Wireless Mäuse besitzen kein störendes Kabel. Bewegungen werden nicht durch ein zu kurzes Kabel eingeschränkt. Zudem entsteht kein unordentlicher Kabelsalat auf dem Schreibtisch. Ohne Kabel kann sich die Computermaus schließlich nicht zwischen anderen Kabeln und Gegenständen verheddern.

Doch, obwohl kabellose Computermäuse äußerst praktisch erscheinen, gibt es auch Nachteile. Während das Kabel bei regulären Computermäusen die Stromversorgung gewährleistet, sind Wireless Mäuse auf Batterien oder Akkus angewiesen. Sind diese leer und es liegt kein Ersatz parat, lässt sich die Maus vorerst nicht nutzen. Auch das Wechseln der Batterien kann sich als nervig erweisen.

Durch die Funkverbindung kann es außerdem zu einer verlängerten Reaktionszeit kommen. Beim heutigen Stand der Technik macht sich diese Verzögerung jedoch kaum noch bemerkbar.

3.2 Was zeichnet eine Computermaus MIT Kabel aus?

Neben dem Kabel ist eine kabelgebundene Computermaus besonders durch ihre schnellere Reaktionszeit und Präzision bekannt. Vor allem professionelle Gamer schwören auf die kabelgebundene Variante. Da auch die Stromversorgung durch das Kabel gewährleistet wird, sind zudem keine Batterien oder Akkus erforderlich.

Des Weiteren sind Computermäuse mit Kabel häufiger in Gebrauch. Ein Grund dafür ist der wohl vergleichsweise günstige Preis. So sind reguläre Mäuse, die die gleichen Funktionen bieten, in der kabellosen Variante oftmals etwas teurer. Vor allem im Büro konnte sich die Computermaus mit Kabel daher durchsetzen.

3.3 Wie wird eine Computermaus noch bezeichnet?

Eine Computermaus trägt je nach Art und Variante viele verschiedene Bezeichnungen. So ist sie auch unter den folgenden Namen bekannt:

  • Maus
  • PC Maus
  • Gaming Maus
  • Gaming PC Maus
  • Desktop Maus
  • Kabellose Maus
  • Wireless Maus
  • Mechanische Maus
  • Optische Maus
  • Lasermaus
  • Trackball-Maus

Die Computermaus ist jedoch nicht mit der echten Maus zu verwechseln. Gemeint ist hier natürlich das gleichnamige Kleinsäugetier.

4. Computermaus Vergleich

Anhand dieser Faktoren und Kaufkriterien kannst du Computermäuse vergleichen und bewerten:

4.1 Größen

Geht es um den Kauf einer Maus, spielt die Größe eine zentrale Rolle. Eine gute Ergonomie ist hier enorm wichtig. Wer lange vor dem Rechner sitzt, der braucht eine auf die eigenen Hände angepasste Computermaus. Die Bildschirmarbeit oder das Gaming-Erlebnis können sonst schnell getrübt werden. Wer dauerhaft eine für ihn ungeeignete Größe nutzt, der muss mit Krämpfen, schlimmstenfalls sogar mit Sehnenentzündungen rechnen. Die Bedienung wird in jedem Fall ungenauer. Dies dürfte vor allem Gamer stören. Wer große Hände hat, der sollte also auch große Mäuse nutzen. Kleine Hände nutzen hingegen besser die kleineren Modelle. Neben der Größe sollte außerdem die Form der Maus miteinbezogen werden.

4.2 Funktionstasten

Je nach Modell bieten Mäuse verschiedene Funktionstasten. Vor allem Gaming Mäuse besitzen im Vergleich zu herkömmlichen Computermäusen oft ein ganzes Arsenal an zusätzlichen Tasten. So ist beispielsweise die Taste zur manuellen Einstellung der DPI weit verbreitet. Aber auch programmierbare Makrotasten, denen bestimmten Funktionen zugewiesen werden können, sind bei diesen Mäusen häufig vorhanden. Während diese Tasten für normale Nutzer wenig Sinn haben, können sie für Gamer ein wichtiges Kriterium darstellen.

4.3 Kundenservice, Support und Garantie

Ein nicht zu vernachlässigender Aspekt ist auch der Kundenservice sowie die Garantie. Wer eine Maus kauft, der möchte schließlich auch die Sicherheit haben, dass diese auch lange Zeit einwandfrei funktioniert. In der Regel beträgt die Garantie bei Computermäusen 24 Monate. Bei Problemen oder Fragen rund um das Produkt sollte zudem ein kompetenter Support zur Seite stehen. Vor allem bei kleinen Herstellern von PC Mäusen ist dies jedoch nicht immer der Fall. Auch daher kann sich der Kauf bekannter Marken von namhaften Herstellern lohnen.

4.4 Maximale Auflösungen

Wie bei einem Foto besitzt auch eine Computermaus eine Auflösung. Diese wird in DPI angegeben. Die Auflösung ist wichtig, um einen mit der Maus angepeilten Punkt genau zu treffen. Je höher die Auflösung, desto genauer also die Maus. Während für die normale Nutzung eine Bandbreite zwischen 400 DPI und 1200 DPI ausreicht, sollten Gamer Auflösungen von mindestens 2000 DPI wählen. Einige Mäuse für Gamer bieten sogar Auflösungen jenseits der 16000 DPI. Wichtig ist jedoch, dass sich der Wert der DPI in verschiedenen Stufen anpassen lässt.

4.5 Sensorarten: optischer Sensor oder Laser Sensor Maus

Eines der ausschlaggebenden Kriterien bei der Wahl der Maus ist die Art des verbauten Sensors. Hierbei wird zwischen drei verschiedenen Arten unterschieden:

  • Laser
  • optischer Sensor
  • mechanischer Sensor

Letzterer ist der älteste und gleichzeitig auch der schlechteste Sensor. Daher findet er heutzutage kaum mehr Verwendung.

Optische Mäuse benutzen eine Leuchtdiode, sind im Gegensatz zu Lasermäusen minimal genauer und nicht so anfällig für Probleme wie Jitter oder positive Beschleunigung.

Eine Lasermaus besitzt hingegen mehr DPI, kann auf jeder beliebigen Art von Oberfläche verwendet werden. Wenn du als auf einer Glasmatte spielst oder arbeitest, solltest zu einer Lasermaus greifen.

Grundsätzlich empfehlen wir Gamern und Anwendern jedoch, eher zu einer optischen Computermaus zu greifen, es ist die bewährtere Technik und auch die Mäuse sind günstiger zu kaufen.

4.6 Programmierbar per Software?

Wie bereits erwähnt besitzen einige Mäuse Makrotasten, die sich programmieren lassen. Dies funktioniert am einfachsten, wenn die Maus über eine zugehörige Software verfügt. So ist einigen Computermäusen eine CD beigelegt, die für die Installation der Software und Treiber zuständig ist.

Mithilfe der Software können jedoch nicht nur Tasten programmiert werden. Auch die Beleuchtung einiger Gaming Mäuse wird per Software gesteuert. Eine vorhandene Software ist daher hauptsächlich für die Nutzer einer Gaming Maus interessant.

4.7 Kabel oder kein Kabel?

Ob eine kabelgebundene oder kabellose Maus vorteilhafter ist, ist Ansichtssache. Auch hier gibt es kein richtig oder falsch. Während eine kabellose eine höhere Flexibilität und keinen Störfaktor aufgrund des Kabels bietet, ist die kabelgebundene Variante grundsätzliche präziser und schneller.

Obwohl der Unterschied heutzutage kaum spürbar ist, schwören vor allem professionelle Gamer auf Computermäuse mit einem Kabel. Spielst du gerne kompetitive Videospiele, ist die Wahl einer kabelgebundenen Variante wahrscheinlich von Vorteil. Zudem müssen bei diesen Mäusen keine Batterien gewechselt werden, da die Stromversorgung über das Kabel stattfindet. Wenn du auf die schnellsten Reaktionszeiten verzichten kannst und du lieber größtmögliche Flexibilität und Komfort anstrebst, ist wiederum ein kabelloses Modell perfekt für dich geeignet.

5. Kurzes Abschlussfazit

Computermäuse sind für die reibungslose und effiziente Bedienung eines PCs unerlässlich. Es gibt jede Menge verschiedener Computermäuse und Mausbezeichnungen. Doch auch Alternativen sind vorhanden.

Bei der Wahl der richtigen Maus ist neben dem Preis und der Form daher auf viele weitere Dinge zu achten. So sind unter anderem Größe, Sensorart, maximale Auflösung oder aber vorhandene Funktionstasten von erheblicher Bedeutung. Die richtige Maus zu finden, kann daher viel Zeit in Anspruch nehmen. Durch unseren Computermaus Test nehmen wir dir daher bereits einiges an Arbeit ab.

Egal, ob du auf der Suche nach der besten kabelgebundenen oder kabellosen Maus, der günstigsten Maus oder aber der besten Gaming Maus bist: Mit unserer Empfehlung findest du die besten PC Mäuse jeder einzelnen Kategorie.

6. Bilder

Logitech M100 Maus mit Kabel, 1000 DPI Optischer Sensor, USB-Anschluss, 3 Tasten, Für Links- und Rechtshänder, PC/Mac - grau, Englische Verpackung

7. Produktempfehlung

Beste Computermaus mit Kabel

Gaming Hardware Empfehlung

Geiler GTA Merch Empfehlung