Ein Traum, der in Grand Theft Auto Realität werden könnte?

Grand Theft Auto ist in der Tat eines der kontroversesten aber auch abwechslungsreichsten und spannendsten Spiele überhaupt. Rockstar veröffentlichte den Klassiker und Kassenschlager 2013. Seither reihen sich Neuversionen aneinander – bis zur Online-Ausgabe. Verbrechen, das Leben im illegalen Bereich und dessen schöne Seiten sind das Grundthema dieses Games, dass mit Charakteren ebenso großzügig ist wie mit Fortbewegungsmitteln: vom einfachen Auto über den Supersportwagen, bis zum Helikopter oder U-Boot.

Du kannst im Casino dein Glück versuchen, schmuggeln und anderen strafrechtlich relevanten Beschäftigungen nachgehen, die dir aber reichlich Coins einbringen können – solange du nicht erwischt wirst oder dir die Konkurrenz in die Quere kommt. Mich fesselt dieses Game. So sehr, dass ich manchmal davon träume. Und ich hatte einen wirren Traum, der vielleicht eine Idee für das Spiel wäre, um dieses noch attraktiver zu machen, um den Handlungsablauf zu bereichern.

Was in Grand Theft Auto möglich und was nicht gewollt ist

Eine stattliche Anzahl von GTA-Fans würde gerne die Rolle als Verbrecher gegen die eines Polizisten tauschen, was Rockstar aber bislang ablehnt. Bewusst wird forciert, dass der Spieler sich in der Haut eines Kriminellen durch Grand Theft Auto bewegt. Obwohl es ja bereits die Möglichkeit gibt auf die “gute Seite” zu wechseln; du musst nur eine Militärbasis kaufen und dich als Soldat verkleiden. Ausnahme ist der LSPDFR Modus, in dem jeder Spieler sich die Polizeiuniform anziehen kann.

Wenn Rockstar schon so gegen die Polizei ist und unbedingt will, dass die Gamer bessere Verbrecher werden, warum dann nicht mit allen Konsequenzen? Kriminelle amüsieren sich gerne, weshalb in einigen Episoden bereits Spielcasinos eingebaut wurden, aber eher zaghaft und dezent. Ich stelle mir aber wilde Partys vor, bei denen in Los Santos die Nacht zum Tag gemacht wird. Die Spieler könnten beispielsweise online den Geburtstag eines befreundeten Gamer feiern, der für ein persönliches Treffen viel zu weit entfernt lebt. Oder für den “Paten” wird in Blaine ein rauschendes Fest zum “20. Dienstjubiläum” inszeniert.

Und wie sieht es aus mit Reisen?

Wer Tresore knackt, Drogen handelt und Banken ausraubt, hat das Recht seine Nerven zu entspannen. Idealerweise mit einem Strandurlaub in der Karibik, vielleicht auf Kuba oder in Kolumbien, wo sich nebenbei neue Geschäftsbeziehungen knüpfen lassen.

In meinem Traum ging es um einen Freund, den es tatsächlich gibt, der gar nicht so weit entfernt wohnt und der auch Grand Theft Auto spielt. Dieser Komplize will bald heiraten, was ihn hoffentlich nicht vom Spielen abhalten wird. Ich aber habe geträumt, dass wir zusammen mit einigen Kumpels den Junggesellenabschieden in Prag gemacht haben. Wir haben einen Streifzug durch die unglaublich preiswerten Bierkneipen unternommen, mit dem Besuch der Karlsbrücke sowie der Prager Burg einen Kulturtag eingelegt und ansonsten die tschechische Küche sowie das Spa in unserem Luxushotel genossen. Wie wär’s denn mal mit so einem Update, liebe Entwickler von Grand Theft Auto?