Grand Theft Auto ist nicht nur eine der bekanntesten Serien von Computerspielen, sondern auch eine der profitabelsten. Der Verkaufsstart von GTA V im Jahr 2013 sorgte für einen Umsatz von rund 800 Millionen US-Dollar allein am Tag nach der Veröffentlichung. Obwohl das Spiel schon einige Jahre alt ist, zählt es noch immer zu den absoluten Klassikern und könnte deshalb sogar im Deutschen Literaturarchiv landen. Zudem gibt es eine Onlineversion, bei der viele Fans ebenfalls aktiv sind. Die Entwickler haben das sicher auch aufgrund der vielen Kontroversen rund um das Spiel geschafft. Drogenhandel, Gewalt und Prostitution sind nur einige Dinge, die immer wieder für Diskussionen und damit auch für Schlagzeilen gesorgt haben. Ein Aspekt wurde bei den meisten GTA-Teilen jedoch fast komplett ausgeblendet: Glücksspiele kommen innerhalb der Serie nur sehr begrenzt vor, obwohl diese fast schon perfekt zum Konzept passen würden. Wer das selbst erleben möchte, sollte einen Blick auf die vielen Online Casinos im Internet werfen.

Glücksspiele online sorgen für Unterhaltung

Fans von GTA, die gerne einmal selbst einen Eindruck davon erhalten möchte, wie man sich bei verschiedenen Formen von Glücksspielen unterhalten lassen kann, finden schon bei einer kurzen Suche im Internet eine ganze Reihe von passenden Websites. Auf Portalen, die solche Spiele im Internet präsentieren, sind eine Reihe von Klassikern zu finden, die man sonst nur aus dem echten Casino kennt. Dazu zählen zum Beispiel Roulette oder Blackjack, aber auch Spielautomaten in zahlreichen Varianten. Die Top Online Casinos haben sogar ein eigenes Live Casino im Portfolio. Dort ist es per Videostream möglich, dem Dealer am Tisch auf die Finger zu blicken und zugleich seine Einsätze ganz bequem von zu Hause aus zu platzieren. Natürlich ist es heute sogar möglich, per Smartphone oder Tablet auch von unterwegs aus sein Glück zu versuchen und auf den einen oder anderen kleinen – und großen – Gewinn zu hoffen.

Probleme bei der Umsetzung in GTA

Für die Entwickler von GTA sind die komplizierten Gesetze rund um Glücksspiele sicher eines der größten Probleme bei der Einbindung in das Spiel. Obwohl die vielen Kontroversen rund um die Darstellung von verschiedenen Verbrechen für viel Aufmerksamkeit gesorgt haben, ist man kurioserweise beim Thema Glücksspiel sehr vorsichtig. GTA San Andreas hat das Konzept von Casinos in die Serie gebracht, dort sind sämtliche Glücksspieltempel in Las Venturas zu finden. In GTA IV und GTA V gab es hingegen keine solchen Einrichtungen mehr. Auch bei GTA Online gibt es kein Casino, da das Glücksspiel dort in der Realität zu einem Verbot des Spiels führen könnte. Gerade auf dem wichtigen Markt in den USA wird der Kampf gegen das Glücksspiel im Internet sehr entschieden geführt, deshalb wollen die Entwickler wahrscheinlich sicher sein, dass es nicht zu unnötigen Problemen kommt.

Was bringt die Zukunft?

Fans der Serie warten bereits seit einigen Jahren auf GTA 6, um das sich immer wieder Gerüchte ranken. Allein schon aufgrund der zu erwartenden Einnahmen dürften die Entwickler bei Rockstar daran bald mit Hochdruck arbeiten, nachdem zuletzt vor allem die Arbeit an Red Dead Redemption im Vordergrund stand. Ob es in der nächsten Version von GTA dann ein Casino gibt und welche Spiele dort angeboten werden könnten, steht natürlich noch in den Sternen. Da sich bei der gesetzlichen Regulierung von Glücksspielen aller Art in den vergangenen Jahren jedoch einiges geändert hat, dürfen Fans solcher Spiele zumindest darauf hoffen. Mindestens für einige Missionen würde sich ein Casino anbieten – wenn es jedoch im Spiel zu finden ist, wollen die meisten Nutzer dort sicher auch einmal Einsätze an den Tischen platzieren oder sich mit einem Croupier anlegen, um auf diese Weise die eigene Stärke zu zeigen.

Bonus ist ein durch und durch positives Wort, kommt aus dem Latein und heißt übersetzt „gut“ und in der heutigen Zeit verbindet man mit Bonus normalerweise eine zusätzliche Zahlung, ein Geschenk oder etwas, dass es einfach on top gibt. Besonders im Kreise hochrangiger Banker oder Manager versetzt ein Bonus die Menschen in Verzückung, handelt es sich hier nicht selten um erfolgsorientierte Sonderzahlungen in Millionenhöhe.

Wir wollen uns hier aber mit den verschiedenen Arten von Boni beschäftigen, die heutzutage häufig von Anbietern von Wetten vergeben werden.

Der üblichste aller Boni ist wohl der Willkommens-Bonus. Hier bekommt man bei erstmaliger Anmeldung oft recht beachtliche Beträge gutgeschrieben. Meistens bekommt man die Boni allerdings nur gutgeschrieben, nachdem man selbst eine Einzahlung getätigt und ein paar Runden gesetzt hat, siehe: casino24.org. Hier gibt es keine festen Regeln, sondern das wird von jedem Anbieter unterschiedlich gehandhabt. Es ist aber natürlich davon auszugehen, dass man sich nicht bei einem Anbieter anmeldet und sich einen Account zulegt, wenn man nicht auch wirklich spielen will.

Auszahlen lassen kann man sich die Boni nicht, aber man kann die Beträge einsetzen und somit auch vermehren. Man hat also oft eine gute Grundlage, um loszulegen und man setzt auch nicht sein eigenes Geld. Verliert man also, hat man nicht wirklich verloren, gewinnt man, so hat man etwas verdient, ohne sein eigenes Geld als Startkapital eingebracht zu haben. Klassische Win/Win Situation also und auch deshalb immer wieder verlockend. Finde hier die besten Wettchancen und Boni online.

Ebenfalls weit verbreitet sind Boni, wenn es darum geht, Freunde anzuwerben. In diesem Fall verschickt man häufig eine Einladung an seine Freunde. Wenn man darauf aus ist, so viele neue Kunden wie mögliche zu präsentieren und somit so viele Boni wie möglich gutgeschrieben zu bekommen, dann verschickt man die Einladung einfach an sein gesamtes Adressbuch. Wenn man seine Freunde nicht unnötig zuspammen möchte, dann such man sich diejenigen raus, von denen man denkt, dass sie Interesse an Wetten haben könnten.

In dieser Einladung ist dann ein Direktlink und oft auch ein Code, mit dessen Hilfe der Anbieter dann zurückverfolgen kann, von wem die Einladung kam. Dementsprechend wird dann der Bonus für die Anwerbung eines Neukunden gutgeschrieben.

Zudem gibt es immer wieder Sonderaktionen, bei denen man Boni gewinnen kann. Hier werden die Boni in verschiedenen Formen ausgehändigt. Entweder als einfache Gutschrift, als Bonus Code oder als Voucher. Wie viele Boni und in welchem Umfang die Boni hier vergeben werden, wird natürlich von Anbieter zu Anbieter verschieden gehandhabt. In der Regel ist man hier aber nicht geizig, sondern verteilt großzügig.

Grundsätzlich kann man sagen, dass Bonusauszahlung oder Bonusaktionen ein sehr beliebtes und oft eingesetztes Tool sind, um Neukunden auf seine Dienste aufmerksam zu machen oder auch um bestehende Kunden weiter an sich zu binden oder sie für ihre Treue zu belohnen. Der Art und Weise, wie diese Boni vergeben werden, kann sehr unterschiedlich sein und der Fantasie der Marketingabteilung sind hier keine Grenze gesetzt. Inzwischen gibt es sogar eigene Internetseiten, sie sich einzig und allein mit dem Thema Boni auseinandersetzten und einen guten Überblick über die verschiedenen Anbieter und Aktionen geben.